Always the same faces

Always the same faces - Aus dem Alltag philippinischer Seeleute
Kaja Grope & Karin Kreuder

„Ich hasse das Meer. Ich arbeite im Maschinenraum, damit ich das Wasser nicht sehen muss“
gesteht uns ein junger Filipino, den wir im Seemannsclub im Rotterdamer Hafen treffen.
Da er als einziger von sieben Geschwistern noch keine eigene Familie versorgen muss, ist es
seine Verpflichtung, mit seiner Heuer für den Lebensabend seiner Eltern aufzukommen.

zur Projetseite